Reclaim Feminism! Der Frauen*kampftag in Hannover

Das Allgemeine Syndikat der FAU Hannover hat sich an der Frauen*kampftagsdemo „Reclaim Feminism“ eines breiten Bündnisses am 8. März 2018 in Hannover beteiligt. Etwa 500 Menschen waren bei Nieselwetter auf der Strasse und sind zu Rufen wie „Schlechtes Wetter, harte Zeiten, für den Feminismus fighten“ oder „Kein Gott, kein Staat, kein Patriachat!“ vom Hauptbahnhof zum Küchengarten gezogen. Es gab Redebeiträge vom Feminismus-Konfetti-Bündnis, den Falken, den kurdischen Frauen*, der Linksjugend Solid, der grünen Jugend, SoliNet und auch der FAU. Hier unser Redebeitrag zum Nachlesen: Weiter lesen „Reclaim Feminism! Der Frauen*kampftag in Hannover“

Sag mir, wo du stehst!

1mai16Ein Kommentar zur 1. Mai-Kundgebung in Hannover

Etwa 10.000 Menschen beteiligten sich heute nach Angaben des DGB an der 1. Mai-Kundgebung auf dem Trammplatz vorm Neuen Rathaus in Hannover. Zuvor waren mehrere Tausend GewerkschafterInnen im traditionellen Demonstrationszug vom Freizeitheim Linden durch die Innenstadt gelaufen. Darunter: Mitglieder der FAU Hannover. Die Basisgewerkschaft war auch in diesem Jahr mit einem Info-Stand am Kundgebungsort vertreten. Und traf dort auf reges Interesse.

Bild: Demonstrationszug am 1. Mai 2016 von Linden in Hannovers Innenstadt. – Foto: Jens Kammradt

Weiter lesen „Sag mir, wo du stehst!“

Schluss mit den Hartz IV-Sanktionen!

bildGegen die Vereinzelung: Allgemeines Syndikat informiert Erwerbslose vor Jobcentern

Am 10. März folgte das Allgemeine Syndikat der FAU Hannover dem Aufruf der Kampagne „AufRecht bestehen“, einem Zusammenschluss von Erwerbsloseninitiativen, und beteiligte sich am bundesweiten Aktionstag gegen Hartz IV-Sanktionen. Anlass für den Aktionstag sind die geplanten Änderungen am Hartz IV-Gesetz durch die Bundesregierung. Die FAU-GewerkschafterInnen unterstützen mit ihrer Aktion die Forderungen der Kampagne:

Weiter lesen „Schluss mit den Hartz IV-Sanktionen!“

Aktion gegen Textildiscounter KiK am Freitag, den 13.

Freitag 13 ArbeitsunrechtAktionstag gegen Horrorjobs und Union Busting

Das Allgemeine Syndikat der FAU Hannover und das Komitee gegen Union Busting in Hannover rufen zur Unterstützung des bundesweiten Aktionstages „Jetzt schlägt’s 13!“ der Aktion./.Arbeitsunrecht e.V. auf. Die Aktionen richten sich gegen gegen den bekannten Textil-Discounter KiK („Kunde ist König“.) KiK geht massiv gegen Betriebsräte vor – unter anderem mit der berüchtigten Kanzlei Schreiner + Partner, die „Fortbildungen“ zum Union-Busting für Arbeitgeber anbietet.

Freitag | 13. November 2015 | 17.00 Uhr | Engelbosteler Damm 90 | 30167 Hannover | Treffpunkt: Kreuzung zur Kopernikusstraße Weiter lesen „Aktion gegen Textildiscounter KiK am Freitag, den 13.“

Allgemeines Syndikat besucht erneut die Beschäftigten im Einzelhandel

Einzelhandel Soli 3Aktion zur Kündigung der Manteltarifverträge im Einzelhandel

Am Vormittag des 16. Juli bei hochsommerlichen Temperaturen besuchten GewerkschafterInnen des Allgemeinen Syndikats der FAU Hannover erneut Filialen des örtlichen Einzelhandels. Dieses Mal steuerten sie die Lister Meile an, um sich mit den tariflosen Beschäftigten im Handel zu solidarisieren. Seit der einseitigen Kündigung der Tarifverträge durch die ArbeitgeberInnen stecken die Angestellten in festgefahrenen Tarifverhandlungen fest. Besonders schwer wiegt hier die fehlende Sicherheit durch die Manteltarifverträge, welcher die Rahmenbedingungen für die anfallenden Arbeiten absteckt. Weiter lesen „Allgemeines Syndikat besucht erneut die Beschäftigten im Einzelhandel“

Solidaritätsaktion mit den Beschäftigten im Einzelhandel

Einzelhandel Soli 4Allgemeines Syndikat verteilt Flugblätter und Rosen an Einzelhandelsbeschäftigte

Unter dem Motto „Solidarität und Brot und Rosen für die Beschäftigten im Einzelhandel“ verteilte das Allgemeine Syndikat der FAU Hannover am Dienstag Vormittag, den 18. Juni 2013, Rosen an Beschäftigte im Einzelhandel. Anlass war die einseitige Kündigung der Tarifverträge im Einzelhandel durch den Arbeitgeberverband am 30. April 2013. Die Aktion startete in der Nordstadt in der Nähe des Engelbosteler Damms und endete mit Zwischenstationen auf der Königsworther Straße schließlich auf der Limmerstraße in Linden-Nord. Besucht wurden vor allem Supermarktketten wie „Rewe“ und „Netto“, Bäckereifilialen, aber auch Bekleidungsgeschäfte und der Bio-Discounter „denn’s“. Vor den Geschäften wurden Flyer verteilt, um PassantInnen und KundInnen über die prekäre Situation der Angestellten zu informieren. Drinnen überreichten FAU-GewerkschafterInnen Rosen als Zeichen der Solidarität, des Respekts und des Danks an die Beschäftigten. Weiter lesen „Solidaritätsaktion mit den Beschäftigten im Einzelhandel“