Solidaritätserklärung mit Fritz Wilke

bildErneute Auseinandersetzung beim Paketdienstleister UPS um leidensgerechten Arbeitsplatz

Seit fast zwei Jahren wehren sich widerständige Beschäftigte bei UPS in Hannover-Langenhagen gegen miserable Arbeitsbindungen und die Beschneidung ihrer Rechte durch den Arbeitgeber. Die Betriebsratswahl, bei der die Liste der kämpferischen KollegInnen aus fadenscheinigen Gründen nicht antreten durfte, wurde inzwischen erfolgreich in erster Instanz vor Gericht angefochten.

Weiter lesen „Solidaritätserklärung mit Fritz Wilke“

Gekommen, um zu stören

bildAllgemeines Syndikat nimmt an Kundgebung gegen Union Buster-Kanzlei teil

Am gestrigen Dienstag, den 26. Januar 2016, hielt die bundesweit tätige Anwaltskanzlei „Dr. Schreiner + Partner GbR“ ein Seminar mit dem Titel „Effektive Strategien im Umgang mit schwierigen Betriebsräten“ im Radisson BLU Hotel in Hannover-Laatzen ab. Allerdings müssen die Ausrichter dieser Seminare inzwischen häufig mit Protest rechnen.

So versammelten sich auch in Laatzen etwa 60 DemonstrantInnen vor dem Hotel, die einem Aufruf der IG Metall folgten. Auch das Allgemeine Syndikat der FAU Hannover beteiligte sich an dem Protest, verteilte Flugblätter und steuerte einen Redebeitrag bei. Die vielen Neugierigen an den Fenstern des Hotels bewiesen, dass die Kundgebung ihren Zweck erfüllte: Denn Ziel war es, nicht nur die Machenschaften der zwielichtigen Union Busting-Kanzlei zu thematisieren, sondern auch das Hotel unter Druck zu setzten, solche Seminare künftig nicht mehr auszurichten. Weiter lesen „Gekommen, um zu stören“

Allgemeines Syndikat unterstützt Arbeitskampf bei DHL in Barcelona

bildSchluss mit den unsicheren Arbeitsbedingungen bei DHL!

Seit einigen Wochen beteiligt sich das Allgemeine Syndikat der FAU Hannover an einer bundesweiten Solidaritätskampagne für einen Arbeitskampf unserer Schwestergewerkschaft Confederación Nacional del Trabajo (CNT) in Barcelona. Im Zuge dessen werden DHL-ZustellerInnen vor Ort angesprochen und über den Arbeitskampf in Barcelona informiert. Darüber hinaus bietet ihnen das Allgemeine Syndikat Unterstützung an, wenn sie ihre eigenen Arbeitsbedingungen verbessern möchten. Der bisherige Höhepunkt der Solidaritätskampagne in Hannover war eine Kundgebung am 6. Januar vorm DHL-Zustellstützpunkt am Weidendamm in der Nordstadt.

Weiter lesen „Allgemeines Syndikat unterstützt Arbeitskampf bei DHL in Barcelona“

[Update] Das Verfahren zieht sich

bildNoch ein langer Atem nötig für den „frischen Wind“

Update, 27.11.2015: Die Betriebsratswahl bei UPS Hannover wurde vom Arbeitsgericht Hannover für unwirksam erklärt. Es ist leider damit zu rechnen, dass UPS diese Entscheidung vor dem Landesarbeitsgericht anfechten wird und nicht dazu übergeht, schnell eine neue Betriebsratswahl anzusetzen, die fair abläuft. Das Verfahren könnte sich weiter ziehen. Dennoch ist dies ein schöner Erfolg, zu dem wir nur gratulieren können! Weiter lesen „[Update] Das Verfahren zieht sich“

Demonstration gegen den AfD-Bundesparteitag

bildEs reicht! Nationalismus ist keine Alternative

Die AfD will am 28. und 29.11. ihren Bundesparteitag in Hannover durchführen. Das Allgemeine Syndikat der FAU Hannover ruft dazu auf, sich dem entgegen zu stellen.

Keine Chance für reaktionäres und faschistisches Gedankengut!
Beteiligt euch an den Gegenaktionen!

Wir treffen uns am 28.11. um 12 Uhr auf dem Opernplatz bei den FAU-Fahnen.

Weiter lesen „Demonstration gegen den AfD-Bundesparteitag“

Schwarzer Freitag für KiK

bildAuch in Hannover wird gegen die Arbeitsbedingungen beim Textil-Discounter demonstriert

Vor den KiK-Filialen auf dem Engelbosteler Damm und in der Vahrenwalder Straße versammelten sich am Nachmittag 15 Personen, um sich an einem bundesweiten Aktionstag zu beteiligen. Mittels Transparenten und Flugblättern protestierten sie gegen die Arbeitsbedingungen bei KiK in Deutschland und den Produktionsländern. Hauptkritikpunkt sind neben den geringen Löhnen vor allem die Behinderung von Betriebsräten durch das Management und Zermürbungsversuche gegen aktive Gewerkschafter, unter anderem mit Hilfe der Anwaltskanzlei Schreiner & Partner.

Weiter lesen „Schwarzer Freitag für KiK“

Aktion gegen Textildiscounter KiK am Freitag, den 13.

Freitag 13 ArbeitsunrechtAktionstag gegen Horrorjobs und Union Busting

Das Allgemeine Syndikat der FAU Hannover und das Komitee gegen Union Busting in Hannover rufen zur Unterstützung des bundesweiten Aktionstages „Jetzt schlägt’s 13!“ der Aktion./.Arbeitsunrecht e.V. auf. Die Aktionen richten sich gegen gegen den bekannten Textil-Discounter KiK („Kunde ist König“.) KiK geht massiv gegen Betriebsräte vor – unter anderem mit der berüchtigten Kanzlei Schreiner + Partner, die „Fortbildungen“ zum Union-Busting für Arbeitgeber anbietet.

Freitag | 13. November 2015 | 17.00 Uhr | Engelbosteler Damm 90 | 30167 Hannover | Treffpunkt: Kreuzung zur Kopernikusstraße Weiter lesen „Aktion gegen Textildiscounter KiK am Freitag, den 13.“

Endlich frischer Wind beim Union Buster UPS?

Stop Union Busting Transpa skaliertKlage gegen die Betriebsratswahlen bei UPS in Hannover-Langenhagen geht in die nächste Runde

Das Wahlanfechtungsverfahren der „Liste Frischer Wind und die Gewerkschaft ver.di gegen UPS und den Betriebsrat der Niederlassung Hannover“ geht in die nächste Runde – und diesmal ist mit einem Urteil zu rechnen. Im letzten Jahr hatte das Unternehmen versucht, mit allen Mitteln eine alternative Betriebsratsliste zu verhindern. Das Anfechtungsverfahren richtet sich gegen den inzwischen wiedergewählten gelben Betriebsrat, der jahrelang untätig war und nichts gegen die sich zunehmend verschlechternden Arbeitsbedingungen bei dem Paketdienstleister unternahm.

Die KlägerInnen bitten um solidarische Unterstützung des Prozesses. Erscheint zahlreich und pünktlich, um UPS deutlich zu machen, dass die engagierten KollegInnen nicht alleine stehen!

Donnerstag | 08. Oktober | 12.30 Uhr | Arbeitsgericht | Leonhardstraße 15 | 30175 Hannover Weiter lesen „Endlich frischer Wind beim Union Buster UPS?“

Betriebsrat unter Beschuss

IGM Solidarität Lenz skaliertNeuer Fall von Union Busting in Hannovers Umland

Rund 50 UnterstützerInnen haben sich am Morgen des 25. August vor dem Arbeitsgericht Hannover versammelt, um dem IG Metaller Torsten Lenz ihre Solidarität zu demonstrieren. Dem Betriebsratsvorsitzenden wird von der Geschäftsführung der Firma Albert Hackerodt Maschinen- und Werkzeugbau GmbH & C. KG in Langenhagen vorgeworfen, einen tätlichen Angriff gegen den Generalbevollmächtigten der Geschäftsführung verübt zu haben. Die Konsequenz sind ein Hausverbot und eine fristlose Kündigung, gegen die der Betriebsrat eine einstweilige Verfügung beantragt hat, um weiterhin Zutritt zum Betrieb zu haben. Außerdem dementierte Lenz den Vorwurf. Das Allgemeine Syndikat der FAU Hannover solidarisiert sich mit dem Kollegen und fordert eine sofortige Rücknahme des Hausverbots und der Kündigung. Es scheint, als versuche hier ein Arbeitgeber erneut, mit Methoden des Union Bustings einen aktiven Betriebsrat loszuwerden. Weiter lesen „Betriebsrat unter Beschuss“

Unsere Interessen in die eigene Hand nehmen

Fight Union Busters skaliertDie FAU Hannover stellt sich im Interview mit Radio Flora vor

Am Rande der Veranstaltung zu professioneller Gewerkschaftsbekämpfung und erfolgreicher Gegenwehr am 6. Juni gab eine Vertreterin der FAU Hannover Radio Flora ein Interview. Hannovers web-radio wollte unter anderem wissen, was das wichtigste Fazit aus den Vorträgen gegen Union Busting war und wie es um die Gewerkschaftslandschaft in der BRD bestellt ist. Das Interview wurde im Rahmen der Sendung „Eine andere Welt ist möglich“ bereits gesendet. Eine Aufzeichnung zum erneuten Anhören oder Download gibt es hier.