Vivir en y contra la crisis

M29skaliertPerspektivlosigkeit und Aufbruch in der spanischen Provinz Galicien

5 Minuten – genau so lange wurde 1983 als eine Aktion gegen Aufrüstung bundesweit die Arbeit niedergelegt. Es war das erste und letzte Mal, dass in der Bundesrepublik so etwas wie ein „Gene­ralstreik“ auch nur ansatzweise stattfand. 48 Stunden – so lange ist die Geschichte des General­streiks des Jahres 2012 in Spanien. Am 29. März und 14. November stand das wirtschaftliche Leben des Landes still; das soziale und politische Leben jedoch war voller Aufruhr, Spannung und Hoff­nung. Was in Deutschland nur als Begleiterscheinungen des immer gleichen Krisenpalavers der Re­gierungen über die Bildschirme flimmert, ist für diese Menschen unmittelbarer Teil ihres Lebens geworden: Die Wut und die Verzweiflung aufgrund der Verhältnisse, die Entschlossenheit und Zu­versicht im Hinblick auf die zu führenden Kämpfe.

Veranstaltung auf Spanisch mit deutscher Übersetzung | 3. April 2013 | 20:00 Uhr | UJZ Korn | Seminarraum

Ponencia en castellano con traducción alemana | 3 de abril 2013 | a las 20.00 horas | UJZ Korn | Seminarraum
Weiter lesen „Vivir en y contra la crisis“

Bio geht nur fair!

Aktion_dennsAllgemeines Syndikat protestiert für korrekte Arbeitsbedingungen in der Biobranche

Anlass für die Aktion am 24.1.2013, bei der Flugblätter verteilt wurden, war die Eröffnung einer Filiale des Bio-Supermarktes denn’s in Hannover-Linden. Diese Filiale ist seit langem im Stadtteil umstritten, da sie als sichtbarer Ausdruck der beginnenden Gentrifizierung wahrgenommen wird.

Jeweils um 8 und um 16 Uhr hatten sich gut ein halbes Dutzend GewerkschafterInnen zusammen gefunden, um Flugblätter zu verteilen und gegen die Arbeitsbedingungen in der Biobranche zu protestieren. Bei eisigen Temperaturen wurden an die PassantInnen Flugblätter verteilt. In den Flyern wurde angeprangert, dass denn’s die Beschäftigten unter Tarif bezahlt und mit seiner aggressiven Expansionspolitik kleinere Bio-Läden massiv unter Druck setzt. Außerdem wurde auf den Arbeitskampf der FAU Berlin bei „Teltower Rübchen“ hingewiesen. Dort setzten sich die FAU-GewerkschafterInnen für die Rechte einer Auszubildenden ein. Weiter lesen „Bio geht nur fair!“